Ich fühl mich leer,
alles erscheint so sinnlos
Die Leere umhüllt mich,
das Nichts hält mich gefangen
Und doch, irgendwo tief in mir pocht der Schmerz,
der Schmerz der Enttäuschung,
der Schmerz der Wut,
er schlägt und schlägt und schlägt

Doch jetz plötzlich geht es mir gut
Gut?? Oder einfach nur besser???
Denn ich spüre die Klinge auf meiner Haut,
fühle den Schmerz, der mich erlöst

Und nun verschwindet auch die Leere
Ja, sogar das Nichts verlässt mich
Es tut gut
Kann etwas schlecht sein, das mir gut tut?

Ich sehe mein Blut,
doch keine Sekunde bereue ich es
Was, wenn ich härter ansetze,
wenn ich tiefer schneide
Was dann??

Da keine Hoffnung besteht,
Ist der Tod der einzige Weg,
ja er ist die einzige Hoffnung
Ich bräuchte nur die Klinge etwas tiefer setzen
Bräuchte nur die Augen schließen und es geschehen lassen


Ich sehe meine Hände,
sehe Blut, sehe Narben
Aber ich fühle mich gut


Und immer wieder entscheide ich mich für den Schmerz,
wenn mir nichts anderes als die Leere bleibt

25.4.07 20:32

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen